Florane


Côtes du Rhône Villages


Côtes du Rhône ist eine der bemerkenswerten Schatzkammern für den preisbewussten Weinentdecker.

Wir erachten den nördlichen Teil der südlichen Rhône als besonders interessant. Dort sind die Weine dank höherer Lage der Rebparzellen und des höheren Syrah-Anteils frischer, eleganter und strukturierter als weiter im Süden.

Der junge Adrien Fabre leitet die Geschicke der beiden Güter La Florane in Visan und L'Echevin in Saint-Maurice. Es sind zwei der bei uns noch unbekannteren Villages-Appellationen. Adrien Fabre begeistert sich: «Biodynamischer Anbau ist die Voraussetzung für bestes Grundmaterial. Vergärt wird bei uns ohne Zugabe von fremden Hefen und Enzymen. Im Moment machen wir Versuche mit der Maische-Vergärung direkt im Barrique.»


Weine von Florane

 
 


Frankreich

Rhône

Geographie ist Grundlage jedes Weinwissens. Landschaften lassen sich erschmecken. Wer eine Landschaft mit allen Sinnen erlebt hat, erinnert sich auch wie sie riecht, wie sie schmeckt und was für Weine in ihr wachsen. Am Lauf der Rhône müssen zwei ganz verschiedene Gebiete unterschieden werden. Der Norden zwischen Vienne und Valence ist die Mutter der inzwischen längst internationalen Sorte Syrah. Der Süden beginnt unterhalb Montélimar und wird von der Grenache dominiert. Hier regiert eine komplizierte, etwas veraltete Hierarchie von Appellationen. Angeführt von den Crus, wie beispielsweise Châteauneuf du Pape, gefolgt von den Côtes-du-Rhône-Villages mit Gemeindenamen wie Visan und St. Maurice, zu Côte-du-Rhône Villages ohne Gemeindenamen und dann am Fuss der Pyramide stehen die einfachen Côtes-du-Rhônes. Die Provence umfasst neun AOC wie Coteaux-d’Aix-en-Provence, Côteaux-Varois, Côtes-de-Provence und auch Bandol.

Alle Artikel aus
Rhône
anzeigen
© Südhang AG, 2016 +41 44 724 48 48